Diagnose steht

Kreuzbandriss! Saisonaus für David Siegel

Foto: GEPA

Für David Siegel ist die WM-Saison vorzeitig beendet. Nach seinem schweren Sturz beim Weltcup in Zakopane wurde eine komplexe Knieverletzung mit Kreuzbandriss diagnostiziert.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Montag mitgeteilt hat, hat sich David Siegel bei seinem Landungssturz im polnischen Zakopane komplexe Knieverletzungen mit einem Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen. „David muss die WM-Saison aufgrund der Verletzungen leider beenden“, teilte Mannschaftsarzt Mark Dorfmüller mit.

Siegel unterzog sich nach seiner Rückkehr nach Deutschland am Montagmorgen einer MRT-Untersuchung in München. Dort soll der Skispringer vom SV Baiersbronn in den nächsten Tagen auch operiert werden.

Siegel war bei der Landung seines Sprungs auf 142,5 Meter im Teamspringen am Samstag schwer gestürzt. Bundestrainer Werner Schuster hat im Anschluss Kritik an der Wettkampfführung der Jury geübt: „Die Jury hat Fehler gemacht. Man hat zu viel Risiko genommen, bei einem Rückenwind-Wettkampf und Schanzenrekord von Eisenbichler den Anlauf nicht zu verkürzen.“

Erneuter Rückschlag kostet WM-Teilnahme

Für Siegel ist es bereits der zweite schwere Rückschlag während seiner Skisprung-Karriere. Der 22-Jährige hatte zuletzt anderthalb Jahre mit einer Verletzung und Entzündung im Sprunggelenk zu kämpfen. Nach zuletzt starken Leistungen im Weltcup galt Siegel als sicherer Kandidat für die Nordische Ski-WM in Seefeld.

Über Marco Ries 588 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

28 Kommentare

    • Gute Besserung und Sie haben etwas vergessen: Ladnungen üben!! Und zwar viel! Die Landungen sind alle irgendwie gezappelt, da muss sich was ändern!!!

  1. Hallo Rita und Rain bitte haltet euren Mund wenn ihr absolut keine Ahnung von Skispringen habt!!!! David kann landen das hat er gelernt. Grüße von seinem ehemaligen Landestrainer Hans-Paul Herr

  2. Ne scheinbar weis Rain nicht von was er redet, aber naja solche Leute sollte man ignorieren.! Soll er erst mal selber machen! Ja,Rain.!Meine Frage:Warum bist du noch nicht bei unsrer Mannschaft mitgesungen? Wohl hat Schuster erkannt das du gar nicht fähig bist….

  3. Rita eines kann ich dir noch sagen meinem Sohn ist in Willingen genau dasselbe pasiert als er so weit war weil er aus riesen Höhe auf den Boden geknallt ist einen Tag später war Ahonen noch einen Meter weiter aber Ahonnen kam am Hang flach angeschlichen und konnte den Sprung stehen also spar dir deine schlechten Kommentare wenn Du keine Ahnung von Skispringen hast

  4. Gute Besserung David! Du bist ein hervorragender Sportler,der nach einer so kurzen Zeit sehr viel erreicht hat. Nur Schade das deine WM Teilnahme durch einen so dummen Fehler der Jury zu Ende gegangen ist. Es macht einen auch sehr traurig das du die Deutsche Mannschaft nicht weiterhin unterstützen kannst.. Trotzallem hoffe ich das du in der nächsten Saison wieder top fit bist und viel Erfolg haben wirst.! Auch alles gute an unsere gesamte Deutsche Mannschaft.! Macht weiter so!!!

  5. Hallo Rita hast Du eigentlich auch eine Ahnung von Skispringen, dass Du Dich getraust so einen Kommentar über David abzugeben. Warst du schon malin Zakopane an der Schanze? wahrscheinlich nicht!Denn du musst wissen das die Schanze eine relative hohe Flugkurve hat und David nochmal ein Stück höher in der Luft fliegt wie alle Anderen und da musst du dich in diese Lage versetzen er sieht nur noch das Flache und macht auf und fällt aus einer riesen höhe auf den Aufsprung Sei lieber ruhig bevor du so einen Kommentar abgibst Gruss Hans-Paul Herr ehemaliger Trainer von David Siegel

    • Gute Besserung David! Du bist ein hervorragender Sportler,der nach einer so kurzen Zeit sehr viel erreicht hat. Nur Schade das deine WM Teilnahme durch einen so dummen Fehler der Jury zu Ende gegangen ist. Es macht einen auch sehr traurig das du die Deutsche Mannschaft nicht weiterhin unterstützen kannst.. Trotzallem hoffe ich das du in der nächsten Saison wieder top fit bist und viel Erfolg haben wirst.! Auch alles gute an unsere gesamte Deutsche Mannschaft.! Macht weiter so!!!

    • Hallo Rain sei einfach ruhig, wenn du absolut keine Ahnung von Skispringen hast.David hat das landen in frühen Jahren bei seinem Heimtrainer und bei mir seinem ehemaligen Landestrainer gelernt

  6. Echt mies!
    Kopf hoch und alles Gute!
    Zum Thema Schuldzuschreibung …
    warum hatte Werner Schuster nicht den Anlauf verkürzen lassen?
    Als Trainer hätte er doch die Möglichkeit gehabt oder geht das beim Teamspringen nicht?

    • Klar hätte er die Möglichkeit gehabt. Aber im Normalfall verkürzt ein Trainer nur bei seinen besten Athleten, die die angeforderte Mindestweite auch sicher schaffen.

      • Ja das stimmt schon.
        Ich hätte dem Siegel diese Weite auch nicht zugetraut.
        Aber wenn der Trainer ihm das zugetraut hätte, dann hätte er auch verkürzen können/müssen.
        So schiebt er die Schuld auf die Jury.
        Die soll wiederum erkennen, dass es für seinen Athleten einfach zu viel Anlauf war?!
        Also da trägt er schon auch eine gewisse Schuld mit, der Coach.
        Da trifft dem Athleten, die Jury und dem Trainer eine gewisse Schuld an diesem Sturz.

  7. Er sollte aufjedenfall Landungen üben das sah nicht gut aus! Landungen sind das A und O beim Skispringen und wer nicht richtig landen kann sollte es besser sein lassen! Alle anderen konnten sicher landen also lag es an ihm selbst.

  8. Wir wünschen David für die bevorstehende OP alles Gute und viel Erfolg das alles gut gelingt und gute Besserung Erhole Dich gut.
    Alles alles Gute wünschen wir Dir.
    Gisela und Werner aus Frankenberg / Sa.

  9. Es ist völlig klar, dass die Jury einen großen Anteil an dem Unfall und den weiteren „Beinahe-Unfällen“ hat. Dass Herr Schuster, dass wie die meisten anderen auch kritisiert, finde ich fast verpflichtend, um den beteiligten Herren die Chance nicht vorzuenthalten, ähnliche Fehler bei der Anlaufbemessung zukünftig zu vermeiden. Einem jungen Sportler wie David Siegel kann man zunächst nur wünschen, dass er wieder völlig gesund wird.

  10. Da kann man ihm nur die Daumen halten das alles wieder heil wird.
    Man hat es ja bei Michael Urmann und Severin Freund gesehen, wie schwer es ist nach Kreuzband Riss wieder ran zu kommen

  11. Die Aussage von Herrn Schuster finde ich absolut unangepasst.
    Den wenn der Sieg der Deutschen ohne Unfall gewesen wäre….hätte er nicht so einen Kommentar gegeben. Schluss damit!!!

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*