Re-LIVE

DSV-Skispringer erleben schwarzen Tag beim Heim-Weltcup

Foto: GEPA

Die polnische Mannschaft greift beim zweiten Teamspringen der Saison zum Sieg. Allen voran Piotr Zyla glänzt mit starken 145 Metern. Die deutsche Mannschaft erlebt ein kleines Debakel und liegt zur Halbzeit weit zurück. Jetzt live!

Nach drei Jahren Pause kehrt der Skisprung-Weltcup zurück nach Sachsen. In der Vogtland-Arena stehen an diesem Wochenende ein Team- und ein Einzelspringen auf dem Programm.

Bundestrainer Stefan Horngacher hat im Anschluss an die Qualifikation am Freitagabend den dreimaligen Weltmeister Markus Eisenbichler, Youngster Constantin Schmid, Lokalmatador Richard Freitag und Hoffnungsträger Karl Geiger nominiert. „Ziel für Klingenthal ist es, unseren Aufwärtstrend fortzusetzen, und dazu werden wir wieder an den technischen Details arbeiten. Wir wollen uns Schritt für Schritt nach vorne arbeiten“, sagte Horngacher im Vorfeld.

» Event-Übersicht: Zeitplan & Infos zum Weltcup in Klingenthal

Als Top-Favoriten gehen die Österreicher an den Start. Die Mannschaft von Cheftrainer Andreas Felder hat bereits den Auftakt in Wisla gewonnen und startet heute mit Philipp Aschenwald, Rekord-Weltcupsieger Gregor Schlierenzauer, Michael Hayböck und Quali-Sieger Stefan Kraft. Daneben gehören die Mannschaften aus Norwegen, Polen und Japan zum Favoritenkreis

Der Liveblog ist beendet. Lesen Sie hier die Ereignisse des Tages nach oder unseren Bericht: Polen triumphiert bei schwierigen Bedingungen in Klingenthal

5 Kommentare

    • Ja, immer ein Wochenende vor und nach den Wettbewerben sind super
      Bedingungen gewesen. Mitte Dezember findet fast 90%ig immer ein Wetterwechsel
      im Erzgebirge statt, da setzt man eben kein Skispringen an! Aber die
      FIS wird nicht schlau aus jahrzehntelangen Wetterbeobachtungen.

  1. Unglücksrabe Daniel Andre Tande. Der kam erst von einer schweren Verletzung, die er sich in de letzten Saison zugezogen hat- und jetzt hat er sich schon wieder verletzt?
    GUTE GENESUNG, DANIEL! HEJA NORGE

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*