Vierter Sieg in Folge

Maren Lundby siegt in Hinzenbach vor DSV-Duo

Maren Lundby ist auch in Hinzenbach nicht zu bezwingen. Die norwegische Skispringerin feiert in Österreich ihren vierten Sieg in Folge. Hinter ihr landen zwei deutsche Skispringerinnen auf dem Podium.

Maren Lundby bleibt weiterhin die dominierende Skispringerin im Weltcup. Mit zwei Sprüngen auf jeweils 86 Meter sicherte sich die 24-jährige Norwegerin am Samstagmittag ihren vierten Weltcupsieg in Folge. Lundby erzielte insgesamt 228,1 Punkte und setzte sich damit deutlich gegen die beiden DSV-Skispringerinnen Juliane Seyfarth (84,5 und 79,5 m; 215,2 P.) und Katharina Althaus (81,5 und 79 m; 213,2 P.) durch.

Schon nach dem ersten Durchgang deutete alles auf den nächsten Sieg für Maren Lundby hin. Die Norwegerin führte das Feld schon zur Halbzeit vor dem deutschen Duo an – zu diesem Zeitpunkt aber nur mit einem halben Punkt Vorsprung. Im Finale erzielte die Gesamtweltcup-Führende dann trotz schwieriger Bedingungen die klare Bestweite.

Alle DSV-Skispringerinnen punkten

Aus mannschaftlicher Hinsicht waren die deutschen Skispringerinnen eine Klasse für sich. Neben Seyfarth und Althaus wusste auch Carina Vogt zu überzeugen. Die Olympiasiegerin von 2014 belegte mit 79,5 und 82,5 Metern den sechsten Platz und tastet sich damit rechtzeitig vor der WM immer näher an die Weltspitze heran.

Weitere Weltcuppunkte sammelten auch die übrigen deutschen Starterinnen Ramona Straub (13.), Anna Rupprecht (16.) und Svenja Würth (19.).

Takanashi verpasst Podium

Die ehemalige Seriensiegerin Sara Takanashi aus Japan schrammte mit dem vierten Platz knapp am Podium vorbei, gefolgt von der Slowenin Nika Kriznar. Lidiia Iakovleva aus Russland und die Norwegerin Anna Odine Stroem teilten sich punktgleich den siebten Platz. Auch die Österreicherin Chiara Hölzl (10.) landete hinter der Slowenin Ursa Bogataj (9.) in den Top Ten.

Im Gesamtweltcup baut Lundby ihren Vorsprung mit insgesamt 888 Punkten weiter aus. Hinter der Norwegerin folgen weiterhin Althaus (807) und Seyfarth (591).

» Event-Übersicht: Infos & Zeitplan zum Damen-Weltcup

Am Sonntag folgt in Hinzenbach das zweite Einzelspringen. Um 13 Uhr startet zunächst die Qualifikation, um 14:15 Uhr (alles live bei skispringen.com) folgt dann der Wettkampf.

1 Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*