Ex-Skispringer als Talent-Scout

Martin Schmitt übernimmt Amt beim DSV

Martin Schmitt kehrt zum DSV zurück und übernimmt eine neue Aufgabe beim Verband. Der ehemalige Skispringer wird zum Bindeglied zwischen Nachwuchs und Bundestrainer.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) im Rahmen einer Pressekonferenz anlässlich des anstehenden Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten (Event-Übersicht mit Zeitplan & Infos) verkündet hat, wird Martin Schmitt eine neue Aufgabe übernehmen.

Der ehemalige Skispringer, der zur Jahrtausendwende zahlreiche Erfolge gefeiert und seiner Sportart in Deutschland damit zu ungeahnter Popularität verholfen hat, soll in Zukunft als Talent-Scout für den Verband arbeiten.

Talent-Scouting und Nachwuchs-Sichtung

„Er wird als Talent-Scout arbeiten und den Nachwuchs sichten, vor allem natürlich im Schwarzwald. Er wird aber auch mit den Stützpunkt- und Nachwuchstrainern sowie dem Bundestrainer zusammenarbeiten“, erklärte Horst Hüttel, Sportlicher Leiter beim DSV.

Schmitt soll den Nachwuchs zu Lehrgängen begleiten, war zuletzt bereits mit dem C-Kader in Oberhof. „Schon bei den ersten Events hat sich gezeigt, dass er weiterhin eine Strahlkraft hat“, sagte Hüttel. Schmitt werde diese Aufgabe für die kommenden drei Jahre übernehmen, dabei aber nicht in Vollzeit beim Verband sein. „Aber er gehört zum Team“, so Hüttel.

Schmitt will „zu guter Zukunft“ beitragen

Schmitt hat im Anschluss an sein Karriereende 2014 eine Trainerausbildung beim DSV absolviert sowie ein Studium in Köln und Leipzig abgeschlossen. „Nach der Karriere hat sich bei mir einiges getan, vor allem der Job bei ‚Eurosport‘, aber auch durch die Gründung meiner Agentur. Mir war es wichtig, neben dem Spitzensport auch ein weiteres Standbein zu haben“, so Schmitt am Donnerstag.

Bereits vor drei Jahren habe er sich mit dem DSV in Gesprächen befunden, „jetzt hat es dann geklappt“, so der 41-jährige Schwarzwälder: „Der DSV ist eine Skifamilie, die zusammenhält und ich fühle mich super aufgehoben. Ich hoffe sehr, dass ich einen Beitrag zu einer guten Zukunft leisten kann.“

Auch interessant: Insgesamt elf Wettbewerbe bestreiten die Skispringer in diesem Sommer. Wo und wann gesprungen wird, wo die Wettbewerbe live übertragen werden und was seit dem Winter passiert ist, erfahren Sie hier.

3 Kommentare

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*