Nur fünf DSV-Skispringer qualifiziert

Stefan Kraft gewinnt Qualifikation zum Skifliegen in Oberstdorf

Stefan Kraft gewinnt die Qualifikation zum ersten Skiflug-Weltcup in Oberstdorf. Karl Geiger lässt Ryoyu Kobayashi hinter sich und macht im Kampf um den Gesamtweltcup weiter Hoffnung.

Mit einem Flug auf 225,5 Meter sicherte sich Stefan Kraft den Sieg in der Qualifikation für den ersten von zwei Skiflug-Weltcups in Oberstdorf. Der Bronzemedaillen-Gewinner der Skiflug-WM erzielte auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze am Freitagabend insgesamt 230,7 Punkte und setzte sich damit gegen Anze Lanisek aus Slowenien durch, der auf 221,5 Meter (219,4 P.) kam. Den dritten Platz belegte der norwegische Überraschungsmann Benedik Jakobsen Heggli mit 226 Metern (215,9 P.).

„Das wird eine große Party mit den Fans, darauf haben wir lange gewartet. Morgen werden wir auch die 230-Meter-Marke knacken“, sagte Stefan Kraft in Hinblick auf das schon zum Qualifikationstag mit 3.500 Zuschauern gefüllte Stadion. An den kommenden beiden Tagen werden bis zu 10.000 Zuschauern erwartet, was angesichts der Corona-Maßnahmen der Maximalauslastung entspricht.

Fünf von zwölf DSV-Skispringern qualifiziert

Erstmals hat der Deutsche Skiverband (DSV) seine nationale Gruppe nicht beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee, sondern stattdessen beim Skifliegen eingesetzt. Ganz zufrieden dürfte Bundestrainer Stefan Horngacher mit dieser Entscheidung allerdings nicht sein: Von den insgesamt zwölf DSV-Skispringern haben nur fünf den Sprung in den Wettkampf am Samstag geschafft.

Hoffnungen machte aber vor allem Karl Geiger auch in Hinblick auf den Kampf um den Gesamtweltcup, der vier Einzel-Wettbewerbe vor Saisonende weiterhin offen ist. Mit 217,5 Metern belegte der Lokalmatador aus Oberstdorf den vierten Platz und ließ damit den Gesamtweltcup-Führenden Ryoyu Kobayashi aus Japan (13.) deutlich hinter sich. Daneben haben sich auch Andreas Wellinger (12.), Constantin Schmid (14.), Severin Freund (26.) und Markus Eisenbichler (36.) qualifiziert.

Prominentester DSV-Skispringer, der bereits an der Vorausscheidung gescheitert ist, war Stephan Leyhe mit 184 Metern auf Platz 42. Ebenfalls am Samstag zuschauen müssen Martin Hamann (50.), Kilian Märkl (52.), David Siegel (54.), Philipp Raimund (55.), Adrian Sell (56.) und Justin Lisso (58.).

Skiflug-Weltmeister Lindvik wird Fünfter

Der frisch gebackenene Skiflug-Weltmeister Marius Lindvik aus Norwegen belegte mit 220,5 Metern hinter Geiger den fünften Platz, gefolgt von Österreichs Michael Hayböck (6.).

» Weltcup-Kalender 2021/2022: Alle Termine im Überblick

Ihre mannschaftliche Stärke im Skifliegen konnten einmal mehr die Slowenen unterstreichen: Neben Lanisek landeten mit Peter Prevc (7.), Ziga Jelar (9.) und Lovro Kos (10.) drei weitere Athleten aus der Mannschaft von Cheftrainer Robert Hrgota unter den Top Ten. In Hinblick auf das anstehende Wochenende gehört auch Timi Zajc (17.) nach einem starken Training zu den Mitfavoriten.

Am Samstag startet um 14:45 Uhr zunächst der Probedurchgang. Ab 16 Uhr (alles live bei skispringen.com) kämpfen die Skispringer dann wieder um wertvolle Weltcuppunkte.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 768 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

2 Kommentare

  1. Warum konnte die Deutsche jetzt schon zum 4. Mal eine nationale Gruppe einsetzen.

    Und warum ohne Richie Freitag, der janun ein begnadeter Skifliger sein kann.

  2. Tja, der deutsche Nachwuchs lässt wirklich zu wünschen übrig. Heute war das ziemlich krass zu sehen. Wenn ich dann zum Beispiel Norwegen sehe, die immer wieder neue junge unbekannte Topleute nach vorne bringen- wie auch heute – mache ich mir Gedanken.

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*