Finne fällt nach Wisla aus

Ville Larinto: Mehrwöchige Zwangspause nach Knieverletzung

Foto: Suomen Hiihtoliitto

Ville Larinto fällt wegen seiner Knieverletzung für mehrere Wochen aus. Der 27-jährige Skispringer aus Finnland verzichtet auf eine Operation und muss zum Start der Olympia-Saison eine mehrwöchige Zwangspause einlegen.

Zunächst war lange nicht klar, wie schwer sich Ville Larinto beim offiziellen Training vor dem Weltcup-Auftakt in Wisla verletzt hat – nun ist klar, dass der Finne zumindest für mehrere Wochen ausfallen wird.

Wie der finnische Verband am Mittwoch mitteilte, hat sich Larinto am Kreuzband verletzt. Bei einer ärztlichen Untersuchung wurde dabei festgestellt, dass dies nicht gerissen sondern nur überdehnt wurde. „Es ist lockerer als zuvor“, erklärte Larinto.

» Tops & Flops: Erkenntnisse des Weltcup-Auftakts in Wisla

Der 27-Jährige, der 2010 in Kuopio seinen ersten und bislang einzigen Weltcupsieg gefeiert hat, muss mit einer sechswöchigen Zwangspause rechnen. Bis Weihnachten wird Larinto demnach nicht auf die Schanze zurückkehren, eine Teilnahme an der Vierschanzentournee ist ungewiss.

Zehn Finnen beim Heim-Weltcup in Kuusamo

Ohne Larinto, aber mit nationaler Gruppe bestreitet Team Finnland die nächsten Weltcup-Wettbewerbe im heimischen Kuusamo.

» Alle Termine im Überblick: Weltcup-Kalender 2017/2018 (Herren)

Cheftrainer Andreas Mitter hat mit Antti Aalto, Janne Ahonen, Andreas Alamommo, Lauri Asikainen, Janne Korhonen, Niko Kytösaho, Juho Ojala, Jarkko Määttä, Eetu Nousiainen und Frans Tähkävuori insgesamt zehn Athleten nominiert.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 512 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*