Weiterer Fall vor Olympia

Corona-Schock in Norwegen: Auch Johann Andre Forfang positiv getestet

Vor dem Weltcup in Titisee-Neustadt wird mit Johann Andre Forfang ein weiterer Skispringer positiv auf das Coronavirus getestet. Es ist bereits der dritte Fall der Norweger, der sich auch auf die Olympia-Teilnahme auswirken könnte.

Nach Daniel-Andr√© Tande und Fredrik Villumstad wird mit Johann Andre Forfang erneut ein norwegischer Skispringer positiv auf das Coronavirus getestet. Ein Selbsttest des 26-J√§hrigen sei positiv ausgefallen, wie Cheftrainer Alexander St√∂ckl gegen√ľber ‚Nettavisen‘ best√§tigt hat.

„Jetzt warten wir auf das Ergebnis des PCR-Tests“, sagte St√∂ckl, das Ergebnis werde im Laufe des Donnerstags erwartet. Urspr√ľnglich war es geplant, dass Forfang als Teil der f√ľnfk√∂pfigen Mannschaft der Norweger beim anstehenden Weltcup-Wochenende in Titisee-Neustadt (Event-√úbersicht mit Zeitplan & Infos) am Start ist.

Dritter Fall in Team Norwegen

Besonders brisant: Wie auch Tande ist Forfang Teil der norwegischen Mannschaft f√ľr die Olympischen Winterspiele in Peking. Weil die Anforderungen der chinesischen Organisatoren an die PCR-Testungen im Vorfeld der Titelk√§mpfe besonders hoch sind, ist f√ľr beide Athleten die Teilnahme in Gefahr.

„Wir werden mit dem nationalen Komitee und unserem Mannschaftsarzt besprechen, welche M√∂glichkeiten wir haben. Grunds√§tzlich hoffen wir, dass die gesamte Mannschaft zu Olympia reisen kann“, erkl√§rte St√∂ckl bereits am Dienstag. Nun wird auch die M√∂glichkeit einer sp√§teren Abreise nach Peking gepr√ľft – die urspr√ľnglichen Pl√§ne sahen wie die der meisten Mannschaften einen Charterflug am 31. Januar vor.

¬Ľ Weltcup-Kalender 2020/2021: Alle Termine im √úberblick

Vor der Abreise nach China m√ľssen die Athleten insgesamt vier negative PCR-Tests im Abstand von 24 Stunden vorlegen, der erste Test m√ľsste dementsprechend am 26. Januar erbracht werden. Zuvor lag die Vorgabe sogar noch bei acht Tagen im Voraus.

Auch Lindvik in Quarantäne

Und es k√∂nnte nicht der letzte Corona-Fall der Norweger im Vorfeld der Olympischen Winterspiele bleiben: Marius Lindvik hat sich bereits nach dem positiven Ergebnis von Tande in Quarant√§ne begeben. Wie ‚Nettavisen‘ berichtet, habe der Gesamtweltcup-Dritte Anfang dieser Woche Zeit mit Tande verbracht und bef√ľrchtet nun ebenfalls eine Infektion. Bislang seien die Tests beim ihm aber noch negativ ausgefallen.

¬Ľ Nach Corona-F√§llen: Norwegen nominiert Olympia-Mannschaft

Anders als Forfang ist er nicht f√ľr die Mannschaft in Titisee-Neustadt vorgesehen. Neben Forfang hat Cheftrainer St√∂ckl auch Halvor Egner Granerud, Robin Pedersen, Sonde Ringen und Joacim Oedegaard Bjoereng nominiert.

Auch interessant: Auch in der polnischen Mannschaft gibt es einen weiteren Corona-Fall: Ein Weltmeister muss um die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Peking zittern.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

9 Kommentare

  1. Hier wird jetzt √ľber die anderen berichtet, die alle positiv getestet wurden… Den DSV erreichen die Viren auch noch, aber erst Stunden vor den Olympia-Wettbewerben…
    Die Deutschen bekommen das hin, siehe Handball-EM—

    • Und das hei√üt jetzt was, JensJensen? Nicht √ľber die faktischen F√§lle zu berichten, aber daf√ľr √ľber hypothetisch konstruierte Zukunftsf√§lle?

        • Ich bin √Ąrztin und Arbeite mit Leuten, die an Long Covid Leiden
          Ich lese jeden Tag Studien zu dem Thema, zum Fernsehen habe ich wenig Zeit
          Tun sie bitte nicht so; als w√ľrden sich Leute, die Corona ernst nehmen, sich nicht selbst informieren
          Der Satz ist dumm und dreistö
          Dass der pcr Test Virus Material nachweist; sollten Sie nun wirklich wissen

    • Schwurbeln Sie gerne woanders. Unsere Kommentarfunktion sollte sollte dazu dienen, √ľber die Skisprung-spezifischen Inhalte zu diskutieren. Bitte halten Sie sich daran, andernfalls werden wir √§hnliche Kommentare von Ihnen dazu in Zukunft entfernen.

      Ihre
      skispringen.com-Redaktion

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*