Regel-Revolution bestätigt

FIS beschließt Abschaffung der Vorqualifikation

Im Rahmen der FIS-Herbstsitzung in Zürich wurden die im Sommer getesteten Regeländerungen mehrheitlich beschlossen. Somit wird in Zukunft das Privileg der Vorqualifizierten auch im Weltcup abgeschafft. Das sorgt vor allem bei der Vierschanzentournee für Veränderungen.

Keine großen Überraschungen bei der Herbstsitzung des Ski-Weltverbandes (FIS) in Zürich: Die bereits im Sommer-Grand-Prix getesteten Regeländerungen wurden mehrheitlich bestätigt und werden ab der anstehenden Saison 2017/2018 auch im Weltcup angewendet. Damit bleibt die Teilnahme an der Qualifikation für alle Athleten verpflichtend – vorbei die Zeiten, als die Top Ten des Gesamtweltcups die Ausscheidung im Vorfeld der Einzel-Wettbewerbe auslassen konnten.

Die Mehrheit der anwesenden Nationen haben für eine verpflichtende Qualifikation gestimmt. Einige Mannschaften, darunter die zuletzt im Sommer so starken Polen, haben dagegen gestimmt. Bis zuletzt hat sich Ex-Skispringer Adam Malysz dafür stark gemacht, den besten Athleten das Privileg der Vorqualifikation weiterhin zu gewähren.

» FIS stellt Kalender für 2018/2019 erstmals vor

Diese Regeländerung wirkt sich im Besonderen auf die Vierschanzentournee aus: In den vergangenen Jahren haben Top-Athleten die Qualifikation regelmäßig ausgelassen. In Folge dessen kam es im ersten Durchgang zu besonderen K.o.-Duellen, wenn beispielsweise der Gesamtführende gegen den Qualifikationssieger antreten musste.

Änderungen im Materialbereich einstimmig bestätigt

Auch die im vergangenen Sommer getesteten Änderungen im Materialbereich wurden einstimmig bestätigt und kommen somit auch in Zukunft zur Anwendung. Dabei ging es um Details am Sprunganzug sowie der Unterwäsche der Athleten.

Über Marco Ries 404 Artikel

Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

16 Kommentare

  1. Meine polnischen Superspringer angeführt von König Kamil I. werden aufgrund meiner neuen Naturdarmkrakauerskisprungtechnologie sowieso mit weitem Abstand auf den ersten Plätzen stehen! Mein neuer Anzug mit aerodynamischen Nanofettpartikeln wird den Rest der Welt deklassieren.

    Und erneut…

  2. Lieber Bernd,

    da ich beruflich viel mit Därmen zutun habe, lese ich Deine Kommentare hier mit
    großer Begeisterung.
    Man trifft ja auch nicht jeden Tag Kollegen die mit Sch….e ihr Geld verdienen.
    Mit kollegialen Grüßen
    Dr. A. Nuss

    • Lieber Dr. A. Nuss,
      gerne würde ich mich bei Ihnen einer Rektaluntersuchung unterziehen. Dadurch, dass mir meine Afterhaare vor einigen Jahren auf dem Kopf eingepflanzt wurden, sieht meine Anusmähne ziemlich undicht aus. Meine magersüchtige Frau kommt auch nicht gut klar damit. Außerdem wollte ich Ihnen mitteilen, dass ich einen Wurstfinger habe, mir Gelmatratzen anschaffe, auf einem schiefen Wasserbett schlafe und einen Bizeps habe, der so dick ist wie mein Haufen morgens im Bett, wenn ich mich im Schlaf wieder eingeschurzt habe.

      Ich hoffe, dass sie mir weiterhelfen können und bitte um eine analrasche Antwort. Kamil Stoch ist übrigens auch mein Analprinz!

      Mit freundlichen Grüßen,
      Berndrengo

  3. Danke meine lieben Freunde. Ihr schmeichelt mich!

    Abboniert und supportet auch den Berndcast. Das Sonderangebot gilt exklusiv bis zum 31. Oktober!

    Mit dem Abo bekommt ihr auch kostenlos einen aerodynamischen Naturdarmkrakauerraketenskisprunganzug zugesendet.

    Und erneut…

    Mit naturdarmkrakauerischen Grüßen,
    der einzig wahre Bernd

  4. Schön, dass der Seite endlich mal etwas Leben eingehaucht wird!
    Mit meinem neuen Nanofettanzügen werde ich den Polen eine Tür in goldene Zeiten öffnen. Wir werden auf Jahre hin unbesiegbar werden. Man wird Loblieder singen über den großen Bernd und seine Naturdarmkrakauertechnologie. Alles entstanden in einer kleinen Werkstatt in Wisla.

    Und nicht vergessen Leute: Ab dieser Saison könnt ihr den Berndcast sogar in UltraHD genießen, jeder der bis morgen früh 6 Uhr abonniert kriegt eine Naturdarmkrakauer gratis dazu. Wie immer ist der Stream inkl. polnischen Experten!

    Und erneut…

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*