Am Bergisel in Innsbruck

Markus Eisenbichler und Ryoyu Kobayashi glänzen bei zweitem WM-Training

Markus Eisenbichler macht sich am Tag vor der ersten Qualifikation zum Favoriten bei der WM in Seefeld. Am Bergisel in Innsbruck setzt der Siegsdorfer ein deutliches Ausrufezeichen. Der Japananer Ryoyu Kobayashi springt Bestweite.

Die deutschen Skispringer haben sich auch am zweiten Trainingstag am Bergisel in Innsbruck stark präsentiert. Allen voran Markus Eisenbichler unterstrich seine Medaillenambitionen bei der ersten Einzel-Entscheidung am Samstag mit starken 125 Metern im ersten von zwei Trainingsdurchgängen. Mit insgesamt 70,4 Punkten belegte der 27-jährige Siegsdorfer den ersten Platz und ließ seinen Teamkollegen Karl Geiger hinter sich sich, der auf 124 Meter (67,4 P.) kam.

Sowohl Eisenbichler als auch Geiger verzichteten im Anschluss auf den zweiten Trainingsdurchgang, der an den Japaner Ryoyu Kobayashi ging. Der Gesamtweltcup-Führende hat mit 132 Metern (75,8 P.) die Bestweite des Tages erzielt.

Im zweiten Training war Andreas Wellinger als Achter dann bester DSV-Skispringer, gefolgt von Teamkollege Richard Freitag (9.). Stephan Leyhe blieb mit den Positionen 16 und elf zweimal hinter Wellinger und wurde daraufhin von Bundestrainer Werner Schuster für die erste WM-Entscheidung auf der Großschanze gestrichen.

Österreich mit starkem Einstand

Nachdem sie den ersten Trainingstag noch ausgelassen hatten, gaben sich erstmals auch die österreichischen Skispringer am Bergisel die Ehre. Stefan Kraft, der bei den Gastgebern als größte Medaillenhoffnung gehandelt wird, machte im zweiten Trainingsdurchgang mit 130,5 Metern (72,2 P.) und dem zweiten Platz vor Norwegens Johann Andre Forfang (127 m; 68,2 P.) auf sich aufmerksam. Daneben überzeugten aus der Alpenrepublik auch Philipp Aschenwald (3. und 5.) und Michael Hayböck (zweimal 4.).

Die polnische Mannschaft (mit Ausnahme von Stefan Hula) sowie der Schweizer Killian Peier haben auf den zweiten Tariningstag verzichtet.

» Event-Übersicht: Programm & Infos zur WM in Seefeld und Innsbruck

Am Freitag steht am Bergisel die Qualifikation für die Einzel-Entscheidung am Samstag auf dem Programm. Um 13:30 Uhr startet zunächst der Probedurchgang, um 14:30 Uhr (alles live bei skispringen.com) folgt die Vorausscheidung.

Über Marco Ries 575 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*