Zu viel Wind

Qualifikation in Titisee-Neustadt abgesagt

Der Wind sorgt für heftige Probleme zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes in Titisee-Neustadt. Die Qualifikation wird abgesagt und soll am Samstag im Vorfeld des Team-Wettbewerbs nachgeholt werden.

Es hatte sich bereits angedeutet – die Meteorologen haben Wind und Schneefall in Titisee-Neustadt vorhergesagt, gegen 12:30 Uhr erfolgte dann die Absage der Qualifikation. Nachdem das Training noch weitgehend problemlos ausgetragen wurde, entschied sich die Jury schon nach acht Springern zur Absage der Ausscheidung.

» Liveblog-Nachlese: Wind sorgt für schnelle Absage

Der Wind war unberechenbar, am Ende wäre es für die Athleten zu gefährlich geworden.

Die Qualifikation soll nun am Samstag im Vorfeld des Team-Wettbewerbs anstatt des Probedurchgangs nachgeholt werden. Das neue Programm sieht die Ausscheidung um 14:30 Uhr und den Wettbewerb für 16 Uhr vor.

Wellinger, Freitag und Stoch überzeugen im Training

Im zuvor ausgetragenen Training haben die deutschen Skispringer um die beiden Russland-Sieger Richard Freitag und Andreas Wellinger einen guten Eindruck hinterlassen. Mit 133 Metern setzte sich Wellinger im ersten Trainingsdurchgang gegen Richard Freitag durch, der Slowene Anze Semenic belegte den dritten Platz.

» Event-Übersicht: Weltcup (Herren) Titisee-Neustadt 2017

Im zweiten Durchgang zeigte dann Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen mit 142,5 Metern den besten Sprung, gefolgt von Richard Freitag und Dawid Kubacki.

Bundestrainer Werner Schuster hat nach dem Training Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Andreas Wellinger und Richard Freitag für den Team-Wettbewerb am Samstag nominiert.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 504 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

3 Kommentare

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*