Heftiger Wind bereitet Probleme

Stefan Kraft holt souverän Quali-Sieg in Kuusamo

Foto: GEPA

Stefan Kraft entscheidet die Qualifikation zum Weltcup im finnischen Kuusamo mit Bestweite klar für sich. Hinter dem Österreicher landen Johann Andre Forfang und Richard Freitag. Ein Top-Ten-Springer scheidet im Wind-Chaos vorzeitig aus.

Stefan Kraft war am Freitagabend der überragende Skispringer in der Qualifikation für den zweiten Einzel-Weltcup der Saison. Im nordfinnischen Kuusamo erzielte der amtierende Gesamtweltcup-Sieger mit 144 Metern die klare Bestweite. Mit insgesamt 151,8 Punkten setzte sich Kraft in der vom Wind beeinflussten Ausscheidung überlegen gegen den Norweger Johann Andre Forfang durch, der auf 138,5 Meter (144,1 P.) kam. Der Deutsche Richard Freitag belegte mit 138 Metern sowie 129,9 Punkten den dritten Platz.

Schon früh war klar, dass es kein einfacher Tag an der Rukatunturi-Schanze unweit des Polarkreises werden würde. Bei vergleichsweise warmen Temperaturen knapp unterhalb des Gefrierpunktes wehte der Wind stark und aus verschiedenen Richtungen. Nachdem sich das Training lange hingezogen hatte, sorgte der Wind auch in der mit Verzögerung gestarteten Qualifikation für einige Probleme.

» Liveblog-Nachlese: Mal wieder Wind in Kuusamo

Am deutlichsten bekam das Daniel Huber zu spüren. Der österreichische Newcomer, der am vergangenen Wochenende in Wisla überraschend stark in den Winter gestartet war, hatte wegen des starken Seitenwinds schon während der Luft mit Problemen zu kämpfen. Der 24-Jährige landete schon nach 87,5 Metern und ist damit der erste Springer in diesem Winter, der aufgrund der neuen Qualifikationsregeln ausscheidet. Bis zur vergangenen Saison wäre Huber vorqualifiziert gewesen – seit diesem Winter müssen sich jedoch auch die Top-Ten-Athleten des Gesamtweltcups der Ausscheidung stellen.

Freitag erneut bester Deutscher, Siegel scheidet aus

Einen Ausfall musste am Freitagabend auch Bundestrainer Werner Schuster hinnehmen: David Siegel kam nicht über 90,5 Meter und den 56. Platz hinaus – somit sind sechs der sieben angetretenen DSV-Skispringer für das Einzelspringen am Sonntag qualifiziert.

» Knieverletzung: Larinto fällt mehrere Wochen aus

Neben dem wie schon in Wisla starken Richard Freitag schaffte es auch Andreas Wellinger mit 127 Metern als Siebter unter den Top Ten, die Markus Eisenbichler (11.) und Pius Paschke (12.) nur knapp verpasst haben. Der Oberstdorfer Karl Geiger und der Willinger Stephan Leyhe belegten die Ränge 18 bzw. 25.

Hayböck Vierter, Ammann und Bresadola überrascht

Stark präsentierte sich aus der österreichischen Mannschaft neben Kraft vor allem Michael Hayböck, der mit 133 Metern den vierten Platz vor Wisla-Sieger Junshiro Kobayashi aus Japan (5.) belegte.

» Tops & Flops: Erkenntnisse des Weltcup-Auftakts in Wisla

Überraschend stark präsentierte sich Simon Ammann, der mit 133 Metern und guter Landung Sechster wurde. Davide Bresadola aus Italien erzielte dieselbe Weite wie Ammann und wurde starker Achter.

Gleich mehrere namhafte Athleten hatten mit den schwierigen Windbedingungen zu kämpfen und sind unter den Erwartungen geblieben. Neben Huber und Siegel sind auch der Tscheche Roman Koudelka (58.), Noriaki Kasai aus Japan (64.), der Slowenen Jurij Tepes (65.) und der Norweger Anders Fannemel (67.) vorzeitig ausgeschieden.

» Alle Termine im Überblick: Weltcup-Kalender 2017/2018 (Herren)

Am Samstag steht in Kuusamo zunächst ein Mannschaftsspringen auf dem Programm: Der Probedurchgang ist für 14:45 Uhr angesetzt, der Wettbewerb startet um 16:15 Uhr (MEZ / alles live bei skispringen.com).

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 501 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*