Re-LIVE

So lief das Comeback von Severin Freund

Severin Freund feiert beim Weltcup-Wochenende in Rasnov sein Comeback nach langer Verletzungspause. Im Training und der Qualifikation präsentiert sich der DSV-Skispringer am Donnerstag stark. Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen.

Nicht einmal eine Woche nach dem ersten Skifliegen der Saison müssen sich die weltbesten Skispringer auf eine kleine Schanze umstellen: Zum zweiten und letzten Mal in dieser Saison wird auf einer Normalschanze gesprungen. Die Wettbewerbe versprechen besonders viel Spannung.

Zwei Einzel-Wettbewerbe stehen am Freitag und Samstag auf dem Programm, schon heute stellen sich die Athleten dem offiziellen Training sowie der Qualifikation für den ersten Wettkampf.

» Event-Übersicht: Zeitplan & Infos zum Weltcup in Rasnov

Besonders im Fokus stehen wird aus deutscher Sicht Severin Freund: Der langjährig beste DSV-Skispringer feiert nach fast 14 Monaten sein Comeback im Weltcup. Der 31-Jährige gehört zum insgesamt sechsköpfigen Aufgebot, das Bundestrainer Horngacher für das Wochenende in Rumänien nominiert hat.

Zu den Top-Favoriten gehört an diesem Wochenende auch Karl Geiger. Für den Oberstdorfer geht es darum, wichtige Weltcuppunkte auf den Gesamtführenden Stefan Kraft gutzumachen, um den Anschluss im Kampf um die Kristallkugel nicht zu verlieren. Geiger kommt auf den kleinen Schanzen bestens zurecht – immerhin hat er das Wochenende im italienischen Val di Fiemme mit einem Doppelsieg eindrucksvoll dominiert.

Der Liveblog ist beendet. Lesen Sie hier die Ereignisse des Tages nach oder unseren Bericht: Lindvik gewinnt erste Quali in Rasnov, Eisenbichler mit Schanzenrekord

1 Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*