Liveblog-Nachlese

Liveblog-Nachlese: Wellinger jubelt über erstes Podium in Kuusamo

Beim Überraschungssieg des Slowenen Jernej Damjan in Kuusamo jubelt auch das DSV-Lager: Andreas Wellinger kommt immer besser in Form und sichert sich das erste deutsche Einzel-Podium der Saison. Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen.

16:47 Uhr: Nicht nur der Podestplatz für Andreas Wellinger, sondern auch das deutsche Mannschaftsergebnis ist erfreulich: Markus Eisenbichler schafft als Fünfter die Olympia-Norm (133,5 und 139,5m; 284,3 P.). Richard Freitag landet auf Rang sechs (134,5 und 138,5 m; 248,0 P.). Stephan Leyhe wird Neunter (136,5 und 135,5 m; 281,1 P.). Pius Paschke erfüllt mit Platz 14 zum zweiten Mal die B-Norm für die Olympischen Spiele (134,5 und 132 m; 269,5 P.). Auch Karl Geiger zeigt mit Rang 18 einen soliden Wettkampf (134,5 und 126,5 m; 260,8 P.). Damit verabschieden wir uns aus dem hohen Norden Finnlands. Am 01. Dezember geht es weiter mit der Qualifikation im russischen Nischni Tagil. Natürlich wieder live auf skispringen.com. Wir wünschen einen schönen Sonntag!

16:39 Uhr: Was macht der Überraschungsführende nach dem ersten Durchgang Jernej Damjan? Er springt nochmal weiter: 142 Meter für den Slowenen – Das ist der Sieg! Mit 301,4 Punkten gewinnt er vor dem Norweger Johan Andre Forfang (136,5 und 142m; 298,6 P.) und Andreas Wellinger(140 und 140 m; 293,0 P.).

16:37 Uhr: Daniel-André Tande landet bei 138,5 Meter und fällt auch hinter Wellinger zurück. 292,7 Punkte bedeuten Rang drei. Robert Johansson kommt ebenfalls nicht an Forfang und Wellinger ran. 135,5 Meter und 283,1 Punkte bringen ihm Platz fünf. Damit ist Wellinger auf dem Podest!

16:34 Uhr: Andreas Wellinger bestätigt seine Weite aus dem ersten Durchgang. Wieder 140 Meter (293,0 P.). Er reiht sich hinter Forfang auf Rang zwei ein. Aktuell sind vier Deutsche unter den Top fünf. Vier Springer kommen noch…

16:33 Uhr: Johan Andre Forfang aus Norwegen beendet die deutsche Dreifachführung. Forfang übernimmt mit 142 Metern und 298,6 Punkten die Führung

16:29 Uhr: Die Top Ten werden von zwei Deutschen eröffnet. Karl Geiger schwächelt leider: 126,5 Meter. Mit 260,8 Punkten st er Zehnter. Denn Stephan Leyhe macht es deutlich besser: 135,5 Meter und 281,1 Punkten bringen ihn auf Rang drei. Damit sorgt er für eine deutsche Dreifachführung.

16:28 Uhr: Vor den besten Zehn des ersten Durchgang gibt es eine deutsche Doppelführung: Eisenbichler vor Freitag.

16:27 Uhr: Pius Paschke springt 132 Meter. Damit ist er momentan Vierter (134,5 und 132m; 269,5 P.) hinter Stefan Kraft (276,7 P.).

16:26 Uhr: Auch Richard Freitag zeigt einen guten zweiten Sprung. 138,5 Meter bringen ihm eine Gesamtpunktzahl von 284,0 Punkte. Rang zwei hinter Eisenbichler!

16:22 Uhr: Markus Eisnebichler ist der erste Deutsche im zweiten Durchgang. Auch er kann sich steigern: 139,5 Meter und 284,3 Punkte bringen ihm deutlich die Führung vor Stefan Kraft (276,7 P.).

16:18 Uhr: Die ersten zehn Springer im zweiten Durchgang sind unten. Es führt weiterhin Stefan Kraft (126 und 145 m; 276,7 P.). Sein 145-Meter-Sprung könnte ihn noch einige Plätze nach vorne bringen. Auf Rang zwei liegt Anze Semenic aus Slowenien (128,5 und 135,5 m; 261,3 P.). Kamil Stoch ist Dritter (126 und 138 m; 258,1 P.).

16:14 Uhr: Der Österreicher Michael Hayböck steigert sich auf 133,5 Meter. Er ist Fünfter (127,5 m und 133,5 m; 251,9 P.). Angefahren wird aus Luke 9.

16:11 Uhr: Mit Kamil Stoch und Stefan Kraft kommen schon früh zwei Hochkaräter. Stoch springt 138 Meter und auch Stefan Kraft beweist, dass der erste Sprung ein Ausrutscher war: 145 Meter! Natürlich Rang eins für den Österreicher (126 und 145 m; 276,7 P.). Kamil Stoch ist Zweiter (258,1 P.).

16:08 Uhr: Jakub Wolny landet bei 114 Metern, seine Gesamtpunktzahl beträgt 208,1 Punkte. Sein Landsmann Stefan Hula verdrängt ihn sofort: Mit 137,5 Meter geht er in Führung (127 m und 137,5 m; 257,9 P.).

16:07 Uhr: Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in Kuusamo! Dieser wird gleich von Jakub Wolny aus Polen eröffnet.

15:49 Uhr: Damit führt nach dem ersten Durchgang Jernej Damjan aus Slowenien (140 m; 148,2 P.) vor den beiden Norwegern Robert Johansson (138,5 m; 147,0 P.) und Daniel-André Tande (138,5 m; 146,3 P.). Andreas Wellinger liegt aussichtsreich auf Platz fünf (140 m; 146,0 P.). Auch alle anderen Deutschen haben sich für den zweiten Durchgang qualifiziert. Wir melden uns pünktlich um 16.08 Uhr zurück aus Kuusamo!

15:48 Uhr: Kamil Stoch schwächelt ebenfalls. Nur Platz 26 für den Polen. Junshiro Kobayashi macht es besser: 137 Meter und 142,3 Punkte bedeuten Rang sieben.

15:46 Uhr: Richard Freitag mit leichten Pendlern. Kein perfekter Sprung. Dennoch landet er bei 134,5 Metern, aber aktuell ist er nur Zwölfter (137,8 P.). Stefan Kraft schwächelt noch deutlicher: 126 Meter und 120,0 Punkten bedeuten nur Platz 25.

15:41 Uhr: Andreas Wellinger setzt die Serie guter deutscher Sprünge fort: 140 Meter! Aufgrund besserer Windverhältnisse ist er erstmal „nur“ Vierter (146,0 P.). Aber auf Damjan fehlen Wellinger nur 2,2 Punkte. Es ist ganz knapp vorne.

15:39 Uhr: Stephan Leyhe muss direkt nach dem Absprung einige Korrekturen vornehmen. Dennoch springt er 136,5 Meter. Er setzt sich mit 140,4 Punkten vor Karl Geiger auf Rang fünf.

15:37 Uhr: Ein guter Sprung von Pius Paschke: 134,5 Meter bringen ihm 138,0 Punkte. Rang sechs für Paschke. Es führt weiterhin Jernej Damjan (140 m; 148,2 P.).

15:35 Uhr: Markus Eisenbichler landet bei 133,5 Meter. Mit 133,3 Punkten ist er Siebter.

15:33 Uhr: Der Norweger Johan Andre Forfang ist der Erste der Jerney Damjan gefährlich wird: 136,5 Meter und 145,5 Punkte bedeuten Rang zwei. Direkt danach landet Karl Geiger bei 134,5 Metern! 138,7 Punkte bringen den Oberstdorfer momentan auf Rang drei. Peter Prevc springt nur 125,5 Meter und ist mit 120,3 Punkten 14.

15:28 Uhr: Der US-Amerikaner Michael Glasder wurde wegen Unregelmäßigkeiten am Anzug disqualifiziert.

15:27 Uhr: 30 Athleten sind gesprungen. Jernej Damjan liegt weiterhin in Führung (140 m; 148,2 P.). Dahinter folgen der Österreicher Manuel Poppinger (134 m; 135,4 P.) und Simon Ammann aus der Schweiz (132 m; 130,0 P.). Auf einem guten vierten Rang liegt der Finne Antti Aalto (131,5 m; 129,6 P.). Auch die beiden Österreicher Michael Hayböck und Clemens Aigner sind auf den Plätzen neun und zehn für den zweiten Durchgang qualifiziert.

15:18 Uhr: Aktuell herrscht sogar leichter Aufwind. An Damjans 140 Meter kommt aber keiner ran. Der Slowene führt nach 20 Athleten immer noch mit 148,2 Punkten vor Simon Ammann (132 m; 130,0 P.) und seinem Landsmann Anze Semenic (128,5 m; 126,1 P.).

15:08 Uhr: Der Slowene Jernej Damjan bestätigt seinen guten Trainingssprung und legt noch mal was drauf: 140 Meter! Das ist mit 148,2 Punkten die klare Führung nach zehn Springern. Zweiter ist aktuell Jakub Wolny aus Polen (124 m; 117,1 P.). Dahinter folgt Vojtech Stursa aus Tschechien (117,5 m; 104,6 P.).

15:00 Uhr: Der Finne Janne Korhonen hat den ersten Wertungsdurchgang in Ruka eröffnet. Er landet bei 100,5 Meter und erhält insgesamt 68,1 Punkte.

14:55 Uhr: In wenigen Minuten startet das zweite Einzelspringen dieser Olympia-Saison. Gestartet wird aus Anfahrtsluke 9.

14:43 Uhr: Die anderen Deutschen müssen sich im Wettkampf noch ein bisschen steigern, wenn sie heute vorne dabei sein wollen: Karl Geiger wird Elfter (130 m; 88,9 P.), Andreas Wellinger 13., Markus Eisenbichler 15., Pius Paschke 26. und Stephan Leyhe 40. Das war’s vom Probedurchgang, wir melden uns um 15 Uhr zum ersten Durchgang wieder zurück!

14:39 Uhr: Alle 50 Athleten sind unten. Der Sieger des Probedurchgangs heißt: Junshiro Kobayashi aus Japan! Der Gesamtweltcupführende springt 137 Meter (100,4 P.) und verdrängt Peter Prevc aus Slowenien (136 m; 98,1 P.). Richard Freitag macht mit Rang drei (135,5 m; 98,1 P.) Hoffnung auf einen deutschen Podestplatz. Der Österreicher Stefan Kraft und Kamil Stoch aus Polen landen im Training auf Rang 14 und 21.

14:32 Uhr: Die Deutschen haben noch Steigerungspotenzial: Karl Geiger ist aktuell Achter (130 m; 88,9 P.) vor Andreas Wellinger (128 m; 86,0 P.) und Markus Eisenbichler (126,5 m; 83,5 P.). Pius Paschke rangiert auf Platz 19 (122 m; 73,7 P.)

14:26 Uhr: Die Sprünge gehen jetzt konstant über 130 Meter. Daran hat auch eine Anlaufverkürzung um zwei Luken nichts geändert. Peter Prevc aus Slowenien führt mit 136 Metern vor Michael Hayböck aus Österreich (136,5 m) und dem Norweger Johan Andre Forfang (132 m). 35 Athleten sind im Trainingsdurchgang bereits gesprungen.

14:19 Uhr: Aktuell herrscht Rückenwind an der Rukatunturi-Schanze. Das hält den Japaner Taku Takeuchi aber nicht davon ab 137,5 Meter zu springen. Er führt in der Probe mit 90,2 Weitenpunkten vor Simon Ammann (131 m; 81,3 P.)

14:07 Uhr: Die ersten zehn Springer im Probedurchgang sind unten und es ging bereits zweimal über die 130-Meter-Marke: Jakub Wolny aus Polen (134 m) und Jernej Damjan aus Slowenien (130,5 m) führen. Gregor Deschwanden aus der Schweiz sprang genau 130 Meter und ist Dritter.

14:01 Uhr: Der Probedurchgang wurde soeben vom Finnen Janne Korhonen eröffnet. Er landet bei 96,5 Metern. Es wird aus Startluke 10 angefahren.

13:39 Uhr: Für finnische Verhältnisse passen die äußeren Bedingungen auch heute: Die Temperaturen nur knapp unterhalb des Gefrierpunktes, der Wind hält sich ebenfalls in Grenzen. Während nebenan noch der Langlauf der Nordischen Kombinierer läuft, machen sich die Skispringer für den Probedurchgang auf der Schanze bereit. Um 14 Uhr (MEZ) startet die Probe.

13:19 Uhr: Mit 147,5 Metern erzielte Stefan Kraft schon im Team-Wettbewerb gestern einen neuen Schanzenrekord. Jetzt hofft der Österreicher auf seinen ersten Saisonsieg – dafür müsste er aber Junshiro Kobayashi aus Japan bezwingen, der am vergangenen Wochenende in Wisla noch strahlender Sieger war.

13:08 Uhr: Herzlich Willkommen aus Kuusamo! Heute wird es an der Rukatunturi endlich auch im Einzel ernst: Die 50 Athleten, die am Freitag die Qualifikation überstanden haben, duellieren sich heute um den nächsten Sieg.

Newsletter von skispringen.com abonnieren

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*