Sommer-Grand-Prix in Polen

Polnischer Doppelsieg in Zakopane: Kamil Stoch triumphiert vor Dawid Kubacki

Kamil Stoch legt beim Einzel in Zakopane eine Aufholjagd hin und sichert sich den Sieg vor seinem Teamkollegen Dawid Kubacki. Die deutschen Skispringer tun sich in Zakopane erneut schwer.

Polnischer Heimsieg zum Abschluss des Zakopane-Wochenendes! Mit Sprüngen auf 137,5 und 132,5 Meter sicherte sich Kamil Stoch den Sieg beim Einzelspringen im Rahmen des Sommer-Grand-Prix. Der 32-Jährige ließ in einem hochspannenden Finale seinen Teamkollegen Dawid Kubacki hinter sich, der auf 138 und 134,5 Meter kam.

Hinter den beiden Polen belegte Yukiya Sato überraschend den dritten Platz. Der Japaner hatte das Feld nach der Bestweite von 145 Metern nach dem ersten Durchgang noch angeführt, fiel mit 131 Metern (249,3 P.) im Finale aber auf den dritten Platz zurück.

Deutsche Skispringer verpassen Top Ten

Der deutschen Mannschaft ist es auch am zweiten Tag des Wochenendes von Zakopane nicht gelungen, an die starken Leistungen zu Beginn der Sommersaison anzuknüpfen. Mit Weiten von 129 und 126,5 Metern belegte der Oberstdorfer Karl Geiger als bester DSV-Skispringer den 13. Platz.

Weitere Grand-Prix-Punkte sammelten neben dem Oberstdorfer Richard Freitag (25.), Stephan Leyhe (27.) und Constantin Schmid (28.). Moritz Baer ist mit Platz 45 hingegen vorzeitig ausgeschieden.

Japan erneut stark, Österreich enttäuscht

Nach ihrem Sieg beim Teamspringen am Samstag beeindruckten Team Japan erneut mit seiner mannschaftlichen Breite. In Abwesenheit des im vergangenen Winter dominierenden Ryoyu Kobayashi schafften es gleich drei Athleten aus „Nippon“ unter die Top Ten – neben Sato auch Naoki Nakamura (4.) und Yuken Iwasa (9.).

Erneut stark präsentierte sich der Schweizer Killian Peier, der mit Rang fünf seinen Platz in der Weltspitze festigen konnte. Daneben landeten auch der Slowene Timi Zajc (7.) und Johann Andre Forfang aus Norwegen (10.) unter den besten Zehn.

Enttäuschend geht das Wochenende für die Österreicher zu Ende: Clemens Leitner holte überraschend die beste Platzierung für die Alpenrepublik – Platz 16.

» Sommer-Grand-Prix 2019: Alle Termine des Skisprung-Sommers im Überblick

Der Sommer-Grand-Prix wird am kommenden Freitag und Samstag mit zwei Einzelspringen in Hakuba (Japan) fortgesetzt. Bereits am Donnerstag stehen Training und Qualifikation auf dem Programm.

Mehr dazu gleich hier bei skispringen.com.

3 Kommentare

  1. Kamil Stoch und Dawid Kubacki haben wieder mal gezeigt, dass sie es können. Ich freue mich sehr für das polnische Team – vier Springer unter den besten acht Athleten, und das vor heimischem Publikum.

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*