Leyhe-Sturz überschattet Vorausscheidung

Ryoyu Kobayashi gewinnt Raw-Air-Qualifikation in Trondheim

Ryoyu Kobayashi entscheidet die Qualifikation zum dritten Einzelspringen der Raw-Air-Tour in Trondheim für sich. Die DSV-Mannschaft qualifiziert sich geschlossen, doch ein schwerer Sturz von Stephan Leyhe überschattet das Geschehen.

Mit einem Sprung auf 135 Meter sicherte sich Ryoyu Kobayashi den Sieg in der Qualifikation für das dritte Einzelspringen der diesjährigen „Raw Air“. Der Japaner erzielte am Mittwochabend in Trondheim insgesamt 146,2 Punkte und setzte sich damit gegen Piotr Zyla aus Polen durch, der auf 135 Meter (143,1 P.) kam. Den dritten Platz belegte der Norweger Johann Andre Forfang (135,5 m; 142,8 P.).

Überschattet wurde die Vorausscheidung von einem schweren Sturz von Stephan Leyhe. Der Willinger war starke 141,5 Meter gesprungen und hat bei der Landung das Gleichgewicht verloren. Dass er mit Platz 30 wichtige Punkte im Kampf um den Gesamtsieg der Raw-Air-Tour verloren hat, ist angesichts einer befürchteten Knieverletzung nur Nebensache.

Alle DSV-Skispringer qualifiziert

Besonders hervorgetan hat sich aus der deutschen Mannschaft Markus Eisenbichler: Nachdem der dreimalige Weltmeister schon den ersten Trainingsdurchgang mit der Tageshöchstweite für sich entschieden hat, überzeugte er auch in der Qualifikation mit starken 134,5 Metern und dem fünften Platz.

Daneben haben sich aus der deutschen Mannschaft auch Karl Geiger (13.), Pius Paschke (29.), Constantin Schmid (37.), Severin Freund (44.) und Martin Hamann (50.) für Donnerstag qualifiziert. Letzterer musste lange zittern – bis schließlich der Slowene Anze Lanisek ebenso wie Filip Sakala wegen eines irregulären Sprunganzugs disqualifiziert wurde.

Stephan Leyhe liegt nach schwerem Sturz in Trondheim am Boden, hält sich das linke Knie.

Kraft in den Top Ten

Im Kampf um den Gesamtweltcup hat Stefan Kraft bewiesen, dass er aktuell die Oberhand hat. Mit 130 Metern belegte er als zweitbester Österreicher nach Philipp Aschenwald (6.) den achten Platz – und hat morgen beste Aussichten, den Sack vorzeitig zuzumachen.

Daneben landeten auch Peter Prevc aus Slowenien (7.) sowie die beiden Polen Dawid Kubacki (9.) und Kamil Stoch (10.) unter den Top Ten.

Kobayashi nun Stoch-Verfolger

Mit seinem Qualifikationssieg rückt Kobayashi (1154,5 Punkte) auf den zweiten Platz der Raw-Air-Gesamtwertung vor. In Führung liegt weiterhin Kamil Stoch (1161,9).

» Weltcup-Kalender 2019/2020: Alle Termine im Überblick

Wegen des neuartigen Coronavirus waren im Stadion am Granasen keine Zuschauer zugelassen. Die norwegischen Behörden hatten noch am Dienstagabend angeordnet, die „Raw Air“ ohne Zuschauer zu beenden.

Am Donnerstag folgt das dritte Einzelspringen der Tour. Um 16 Uhr steht zunächst der Probedurchgang auf dem Plan, bevor um 17 Uhr (alles live bei skispringen.com) der erste Wertungsdurchgang startet und der Kampf um die insgesamt 100.000 Euro Extra-Preisgeld fortgesetzt wird.

Auch interessant: Wegen des neuartigen Coronavirus wird die diesjährige Skisprungsaison ohne Zuschauer zu Ende gehen. Wie die Behörden inzwischen bekannt gegeben haben, werden auch in den Stadien der „Raw Air“ in Trondheim und Vikersund keine Zuschauer zugelassen. Außerdem wurde inzwischen bekannt, welche Personen im Umfeld der Tour unter Quarantäne gestellt wurden.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 639 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

3 Kommentare

  1. Meine schlimmste Befürchtung wird wohl zutreffen, Kreuzbandriß bei Stefan Leyhe, dem zur Zeit besten deutschen Springer. Wieder einer weniger und für die Mannschaft ist jetzt auch alles gelaufen, da machen die Ösis das Rennen.
    Stefan alles Gute auf Deinem vor Dir liegenden Leidensweg.

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*