Corona-Schock beim DSV

Skiflug-Weltmeister Karl Geiger mit Coronavirus infiziert

Karl Geiger hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der frisch gekürte Skiflug-Weltmeister fällt beim Weltcup-Wochenende in Engelberg aus und muss auch um die Vierschanzentournee zittern.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Donnerstag bestätigt hat, wurde der 27-jährige Oberstdorfer bei einem routinemäßigen Test positiv auf das Coronavirus getestet. Der frisch gebackene Skiflug-Weltmeister, der am Montag erstmals Vater wurde, befindet sich nun in Quarantäne.

„Mir geht es gut, ich habe keine Symptome. Ich befinde mich jetzt in Quarantäne und werde regelmäßig Tests absolvieren“, sagte Geiger, der damit das anstehende Weltcup-Wochenende im schweizerischen Engelberg (Event-Übersicht mit Zeitplan & Infos) verpassen wird. Ob die Teilnahme an der Vierschanzentournee möglich sein wird, ist noch offen.

Erster Corona-Fall im DSV-Team

Wie der DSV weiter mitteilte, wurden alle übrigen deutschen Skispringer mehrfach negativ getestet. Bundestrainer Stefan Horngacher reist mit den übrigen sechs Athleten der Weltcup-Mannschaft am Donnerstag zur Tournee-Generalprobe in die Schweiz. „Leider müssen wir in Engelberg auf unseren frisch gebackenen Skiflug-Weltmeister verzichten“, sagte Horngacher am Donnerstag.

Unter den deutschen Skispringern ist es die erste Corona-Infektion in dieser Saison, nachdem es bereits bei zahlreichen anderen Mannschaften positive Fälle gegeben hatte. Besonders betroffen waren bislang die Österreicher, die zwischenzeitlich auf nahezu die komplette Mannschaft verzichten musste – insgesamt acht Athleten, Cheftrainer Andreas Widhölzl und ein Co-Trainer wurden positiv getestet. Auch die Mannschaften aus Russland, Bulgarien und der Schweiz waren zuletzt vom Virus betroffen und mussten zeitweise aussetzen.

DSV mit sechs Athleten zur Tournee-Generalprobe

Neben Markus Eisenbichler, Severin Freund, Pius Paschke, Constantin Schmid und Martin Hamann ist beim anstehenden Weltcup-Wochenende in Engelberg erstmals auch David Siegel mit von der Partie. Der Schwarzwälder bestreitet nach fast zweijähriger Pause sein erstes Weltcup-Wochenende nach einem Kreuzbandriss.

„Unabhängig von den jüngsten Entwicklungen haben wir David Siegel für Engelberg nominiert. David hat sich, im aktuell stark besetzten B-Kader unter der Leitung von Christian Winkler, für einen Einsatz im Weltcup durchgesetzt. Für David ist dies ein weiterer wichtiger Schritt nach seiner Verletzung auf dem Weg zurück in den Weltcup. Wir werden ihm die notwendige Zeit geben, um wieder Wettkampfpraxis in der höchsten Wettkampfebene sammeln zu können“, erklärte Horngacher im Vorfeld des Weltcup-Wochenendes.

Mehr dazu gleich hier bei skispringen.com.

Auch interessant: Nach dem überraschenden Rücktritt von Gorazd Bertoncelj während der Skiflug-WM haben die slowenischen Skispringer einen neuen Cheftrainer gefunden! Dem Skispringer Timi Zajc droht nach seiner scharfen Kritik bei den Titelkämpfen dennoch eine heftige Strafe!

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

Über Marco Ries 714 Artikel
Inhaber und Chefredakteur von skispringen.com. Hat sich nach der Jahrtausendwende von RTL am Skisprungfieber anstecken lassen und 2009 dieses Angebot gegründet. Studiert an der Universität Heidelberg und arbeitet nicht nur im Winter als freier Journalist.

21 Kommentare

  1. Bei manchen Kommentaren frage ich mich, ob die Verfasser nur Luft im Kopf haben ‍♀️.

    Ich wünsche Karl einen weiterhin symptomlosen Verlauf, damit er auch bald eine kleine Familie wiedersehen darf. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt übrigens.

  2. Der Geiger Karl ist symptomlos krank, er ist also ein Gesunder. Das Testergebnis ist wie so oft bei Gesunden „Falsch Positiv“. Ich verstehe nicht, warum man diese sinnlose Testerei von Gesunden nicht sein lässt. Es werden hier womöglich gesunde Sportler einer Vierschanzentournee beraubt. Traurig…

  3. Endlich mal eine gute Nachricht! Hat auch bisher sehr viel Glück gehabt mit dem Wind, man kann nicht immer nur Glück haben im Leben!! Grüße aus Rostock

  4. Hallöchen Marco ist echt eine klasse Sache was du hier auf die Beine gestellt hast. Großes Lob für die zahlreichen Informationen. Alles gute weiterhin und immer schön gesund bleiben gelle.

  5. Alle texten nur von dem Springer Karl Geiger. Ich wünsche dem Vater schnelle Gesundheit ,damit er sein Kind und seine Frau bald in den Arm nehmen kann!!

  6. Karl Geiger hatte, bevor er in Planica Skiflugweltmeister wurde, die Woche vorher keinen Wettkampf. Vielleicht ist die aktuelle Pause ein gutes Omen für die Vierschanzentournee. Wir warten schon sehr lange auf einen deutschen Torneesieger. Wenn dann auch noch „Eisei“ seine Form stabilisiert, sind die Chancen dafür so gut wie lange nicht mehr.

  7. Er ist nicht mit dem Coronavirus infiziert, er hat einen positiven PCR Test. Damit ist er nicht krank. Sondern lediglich ein Plättchen hat irgendeine Farbe angezeigt. Mehr nicht. Leute bleib doch einfach ein bisschen vernünftig.

      • wieso, ist doch völlig berechtigt der Hinweis. Je nach Testhersteller hast du ne 60-1% Chance auf nen Falschpositives Ergebnis. Das ganze ist ein riesiger globaler Witz, nur nicht für alle zum Lachen. Und damit meine ich nicht die Kranken.

  8. Wäre es nicht besser gewesen 2020/2021 komplett ohne Punkte die Veranstaltungen durchzuziehen ?
    Jetzt iss der Karl gerade warm geworden und zack…… Handbremse

  9. Das ist eine prima Sache! Ich freue mich dass ich auf diese Mail-Adresse gestoßen bin und jedes Mal informiert werden über aktuelle Vorgänge beim Skispringen. Finde das eine prima Sache vielen Dank vielen Dank

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*