Liveblog-Nachlese

DSV-Skispringer glänzen zum Saison-Auftakt

Stefan Kraft dominiert den ersten Tag der Weltcup-Saison in Wisla, dahinter glänzen vor allem die deutschen Skispringer mit einem mannschaftlich starken Auftritt. Vor allem Andreas Wellinger und Richard Freitag lassen hoffen. Die Ereignisse des Quali-Tages.

19:14 Uhr: Das war’s für heute aus Wisla! Ab morgen wird es für die Skispringer dann richtig ernst – am Samstag steht zunächst der Team-Wettbewerb auf dem Plan, am Sonntag folgt das erste Einzelspringen der Saison. skispringen.com berichtet natürlich auch in den nächsten Tagen live aus Wisla. Bis morgen!

19:10 Uhr: Stefan Kraft macht auch in der Qualifikation alles klar! Mit 126,5 Metern springt der Österreicher so weit wie keiner zuvor. Der Gesamtweltcup-Titelverteidiger erzielt insgesamt 129,5 Punkte und setzt sich damit gegen den Willinger Stephan Leyhe (124,5 m; 127,6 P.) durch. Der Japaner Junshiro Kobayashi wird mit 126 Metern (126,5 P.) Dritter.

19:08 Uhr: Starker Sprung von Andreas Wellinger! Mit 121,5 Metern kann sich der Deutsche trotz zunehmenden Rückenwinds im Vergleich zum Training steigern. Der 22-Jährige reiht sich damit hinter Leyhe und Kobayashi auf dem dritten Platz ein.

19:05 Uhr: Peter Prevc findet zunächst nicht zurück zu alter Stärke – mit 115 Metern ist der Slowene am Sonntag aber dabei. Deutlich weiter fliegt der Deutsche Markus Eisenbichler, der sich mit 119,5 Metern punktgleich mit dem Norweger Robert Johansson auf dem sechsten Platz einordnet.

19:02 Uhr: Jetzt wird’s spannend – es folgen die Top Ten des vergangenen Winters.

18:58 Uhr: Richard Freitag kann nicht ganz an seine starken Trainingsleistungen anknüpfen, kommt aber auf ordentliche 123 Meter – das reicht aktuell für den dritten Platz hinter Leyhe und Kobayashi.

18:51 Uhr: Ganz starker Sprung von Stephan Leyhe! Der deutsche Skispringer segelt auf 124,5 Meter. Mit insgesamt 127,6 Punkten reicht das knapp für die Führung vor Junshiro Kobayashi und Stefan Hula.

18:45 Uhr: Der Schweizer Simon Ammann kommt in der Qualifikation auf 115 Meter, schüttelt den Kopf und ist offenbar nicht zufrieden. Das Mindestziel hat er erreicht: Für den Wettbewerb am Sonntag ist der Schweizer Vierfach-Olympiasieger sicher qualifiziert.

18:39 Uhr: Schrecksekunde beim Sprung von Vojtech Stursa! Der 22-jährige Tscheche kommt bei der Landung seines Sprungs auf 114 Meter zu Sturz und verdreht sich unglücklich das linke Knie. Die Sanitäter eilen zu ihm.

18:36 Uhr: Jakub Janda aus Tschechien kommt nicht über 106 Meter hinaus. Schade – denn er wird an diesem Wochenende seine aktive Skisprungkarriere beenden, weil er in die Politik wechselt. Damit muss der ehemalige Vierschanzentournee-Sieger aller Voraussicht nach am Sonntag zuschauen.

18:28 Uhr: Ganz starke Leistung von Junshiro Kobayashi – mit 126 Metern erzielt der Japaner die bisherige Bestweite und übernimmt die Führung vor Daniel Huber und Pius Paschke.

18:23 Uhr: Der Deutsche Pius Paschke springt auf 122 Meter und ist als erster Starter im Feld damit sicher für den Einzel-Wettbewerb am Sonntag qualifiziert.

18:17 Uhr: Scheinbar ist der Schanzenauslauf nicht ganz optimal präpariert – mehrere Athleten haben Probleme beim Ausfahren. Nun hat der Slowene Tilen Bartol damit zu kämpfen, im zuvor ausgetragenen Training war bereits dessen Mannschaftskollege Peter Prevc beim Ausfahren gestürzt.

18:09 Uhr: Der junge Slowene Timi Zajc bestätigt seine gute Form aus dem Training. Mit 121 Metern setzt sich der 17-Jährige, der sich vor wenigen Wochen überraschend den slowenischen Meistertitel gesichert hat, an die Spitze des Feldes.

18:01 Uhr: Und los geht’s! Der 18-Jährige Pawel Wasek aus der nationalen Gruppe der polnischen Gastgeber eröffnet die erste Qualifikation der Saison mit einem Sprung auf 106 Meter.

17:53 Uhr: In wenigen Minuten wird es ernst – um 18 Uhr startet die erste Qualifikation der Saison 2017/2018. Dabei kommt erstmals das neue Regelwerk zum Einsatz.

17:43 Uhr: Dass Stefan Kraft so stark in die Saison starten würde, war nach dem Sommer-Grand-Prix nicht unbedingt zu erwarten. Nach zwei starken Trainingssprüngen gilt der Österreicher auch gleich in der Qualifikation als Favorit. Andreas Wellinger lässt im Training hingegen noch Luft nach oben, die deutschen Hoffnungen ruhen nun stattdessen auf Richard Freitag und Markus Eisenbichler. Auch Norwegens Daniel Andre Tande springt seiner starken Form aus dem letzten Winter noch hinterher.

17:41 Uhr: Stefan Kraft macht da weiter, wo er im vergangenen Winter aufgehört hat! Der Österreicher kommt auf starke 128 Meter (79,3 P.) und entscheidet damit auch den zweiten Trainingsdurchgang für sich – diesmal vor seinem überraschend starken Teamkollegen Daniel Huber (129 m; 79,2 P.). Der Deutsche Richard Freitag wird mit 128 Metern (77,5 P.) Dritter.

17:39 Uhr: Andreas Wellinger springt hingegen noch hinterher – mit 120 Metern kann der Deutsche auch in seinem zweiten Versuch nicht mit der Weltspitze mithalten. In der Zwischenwertung reiht sich der beste DSV-Skispringer der vergangenen Saison nur auf dem 20. Platz ein.

17:37 Uhr: Auch Freitags Teamkollege Markus Eisenbichler kann seine gute Form mit 126 Metern bestätigen. Der Lsterreicher Michael Hayböck kommt auf 122 Meter.

17:33 Uhr: Richard Freitag aus Deutschland scheint gut in Form zu sein! Nach 124 Metern im ersten Durchgang legt der Sachse nun noch einmal vier Meter drauf: Mit 128 Metern reicht das momentan für den zweiten Platz hinter Daniel Huber.

17:30 Uhr: Dawid Kubacki kann an seine starke Leistung aus dem ersten Trainingsdurchgang nicht ganz anknüpfen, diesmal muss sich der Pole mit 120 Metern und Platz 15 in der Zwischenwertung zufrieden geben. Der Deutsche Stephan Leyhe sprang zuvor einen Meter weiter.

17:26 Uhr: Weil der Aufwind weiterhin anhält und die Jury den Anlauf unverändert bei Gate 11 belässt, fällt es den Athleten weiterhin schwer, Top-Weiten zu erzielen. Hinter Daniel Huber liegt der Japaner Junshiro Kobayashi mit 124 Metern auf dem zweiten Platz. Dieselbe Weite sprang auch Johann Andre Forfang aus Norwegen.

17:09 Uhr: Im zweiten Trainingsdurchgang liegt zwischenzeitlich der Österreicher Daniel Huber mit der klaren Bestweite von 129 Metern in Führung. Die Jury hat sich diesmal für Gate 11 entschieden.

16:54 Uhr: Ein erstes Zwischenfazit nach dem ersten internationalen Kräftevergleich: Die heimischen Skispringer aus Polen starten zwar stark in den Winter, können aber nicht nahtlos an die beeindruckende Dominanz des zurückliegenden Sommers anknüpfen. Dennoch scheint Seriensieger Dawid Kubacki gut in Form zu sein. Gesamtweltcup-Titelverteidiger Stefan Kraft startet als einziger Österreich mit einem Erfolgserlebnis in den Winter. Aus dem deutschen Lager scheinen Richard Freitag und Markus Eisenbichler gut in Form. Andere Top-Athleten wie Andreas Wellinger, Peter Prevc, Daniel Andre Tande und Michael Hayböck lassen im ersten Trainingssprung hingegen noch Meter liegen.

16:46 Uhr: Wow! Gesamtweltcup-Titelverteidiger Stefan Kraft tankt viel Selbstvertrauen im ersten Training: Mit 123 Metern erzielt der Österreicher insgesamt 77,5 Punkte und setzt sich damit knapp gegen den Deutschen Richard Freitag (124 m; 77,1 P.) durch. Sommer-Überflieger Dawid Kubacki aus Polen wird im ersten Training mit 123 Metern Dritter.

16:44 Uhr: Der Deutsche Andreas Wellinger muss sich im ersten Trainingsdurchgang mit 116,5 Metern zufrieden geben. Michael Hayböck aus Österreich macht es mit 118 Metern etwas besser.

16:42 Uhr: Peter Prevc wurde im Vorfeld als einer der Favoriten auf den Gesamtweltcup gehandelt – in seinem ersten Sprung kommt der Slowene zumindest auf 120,5 Meter. Markus Eisenbichler aus Deutschland springt einen Meter weiter.

16:40 Uhr: Der neue Führende kommt aus Deutschland: Richard Freitag segelt auf starke 124 Meter und zieht damit an dem im Sommer dominierenden Kubacki vorbei.

16:38 Uhr: Angesichts des anhaltenden Rückenwindes ist der Anlauf an der Adam-Malysz-Schanze aktuell recht kurz gewählt – Top-Weiten bekamen die Zuschauer bislang noch nicht zu sehen. Auch nicht von Noriaki Kasai, der in seine 29. (!) Weltcup-Saison startet und nicht über 112 Meter hinaus kommt.

16:36 Uhr: Beim zurückliegenden Sommer-Grand-Prix war Dawid Kubacki der dominierende Seriensieger – und offenbar kann er seine gute Form endlich einmal auch mit in den Winter nehmen: Mit 123 Metern springt der Pole genauso weit wie Fannemel und übernimmt die Führung.

16:35 Uhr: Der Willinger Stephan Leyhe kommt auf ordentliche 121,5 Meter. Damit belegt der Deutsche zwischenzeitlich den zweiten Platz hinter Fannemel.

16:33 Uhr: Anders Fannemel erzielt mit 123 Metern eine neue Bestweite. Damit übernimmt der Norweger die Führung im ersten Trainingsdurchgang vor dem Slowene Anze Semenic und Junshiro Kobayashi aus Japan.

16:24 Uhr: Auch Finnlands Altmeister Janne Ahonen meldet sich zurück im Weltcup! Mit 117 Metern ist er derzeit bester Finne, für eine Spitzenplatzierung reicht das bei dieser ersten Standortbestimmung aber noch nicht.

16:21 Uhr: Pius Paschke kommt als erster Deutscher im Training auf 116,5 Meter, sein Teamkollege David Siegel landet schon nach 112,5 Metern. Weiterhin führt Timi Zajc aus Slowenien.

16:13 Uhr: Manuel Poppinger kommt als erster Österreicher im Feld auf 117 Meter und ordnet sich damit auf dem dritten Platz ein. In Führung liegt der junge Slowene Timi Zajc, der auf starke 120,5 Meter kam.

16:04 Uhr: Die Jury entscheidet sich schnell für eine Anlaufverkürzung – die Athleten fahren nun bei leichtem Rückenwind aus Gate 10 an.

16:02 Uhr: Los geht’s! Eröffnet wird der erste von zwei Trainingsdurchgängen durch die nationale Gruppe der polnischen Gastgeber. Weltcup-Debütant Pawel Wasek setzt mit 110 Metern eine erste Richtweite.

15:54 Uhr: Noch ist es an der Schanzenanlage ruhig, bislang sind erst wenige Zuschauer im Stadion. Spätestens am Wochenende wird das ganz anders aussehen – zu den Wettbewerben wird das Stadion ausverkauft sein.

15:42 Uhr: Die ersten Vorspringer sind heute bereits über den Bakken gegangen. Rechtzeitig zum Weltcup ist die Adam-Malysz-Schanze mit Kunstschnee präpariert worden – ringsherum in Wisla selbst ist es bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunktes noch überall grün. Wo wir schon beim Wetter sind: Aktuell halten sich die Windgeschwindigkeiten in Grenzen – und laut den Prognosen soll das auch so bleiben.

13:30 Uhr: Bis zum Start des Trainings dauert es noch zweieinhalb Stunden. Bis dahin empfehlen wir Ihnen unseren Artikel mit allen wichtigen Informationen vor dem Weltcup-Auftakt – zu Favoriten, Neuerungen und TV-Übertragungen: » Weltcup-Auftakt: Das müssen Sie wissen

12:10 Uhr: Soeben ist die Mannschaftsführersitzung zu Ende gegangen – und damit steht das Starterfeld für heute fest. Insgesamt 74 Athleten aus 17 Nationen sind für das Training und die Qualifikation gemeldet. Neu ist ab dieser Saison, dass sich alle Athleten der Ausscheidung stellen müssen, vorqualifiziert ist keiner mehr. Zuletzt ist diese Regeländerung auf massive Kritik bei Athleten und Trainern gestoßen.

11:55 Uhr: Guten Morgen aus Wisla! Endlich ist es soweit – die Skispringer starten heute in die Weltcup-Saison 2017/2018. Bevor am Wochenende ein Team- und ein Einzel-Wettbewerb auf der Adam-Malysz-Schanze stattfinden, stehen heute ab 16 Uhr zunächst das offizielle Training und ab 18 Uhr die Qualifikation auf dem Programm. skispringen.com berichtet wie gewohnt live über alle Ereignisse!

2 Kommentare

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*