LIVE bei skispringen.com

Vierschanzentournee Qualifikation zum Bergiselspringen in Innsbruck

live
Foto: GEPA

Mit der Bergiselschanze in Innsbruck wartet nun die dritte Station der Vierschanzentournee auf die Skispringer. Heute treten 60 Athleten zum offiziellen Training und der Qualifikation an. skispringen.com berichtet live!

Nach dem zweiten Ruhetag w├Ąhrend der diesj├Ąhrigen Vierschanzentournee sind die weltbesten Skispringer nun auf ├Âsterreichischem Boden angekommen. An diesem Dienstag treten sie zum offiziellen Training und der Qualifikation an.

Dabei geht es insbesondere darum, durch ein gutes Ergebnis einen schwierigen Gegner im K.o.-Duell zu vermeiden, welches dann am Mittwoch auf die 50 qualifizierten Athleten zukommt. Insgesamt sind 60 Springer aus 17 Nationen am Start.

┬╗ Event-├ťbersicht: Zeitplan & Infos zum Bergiselspringen in Innsbruck

Der ├ľsterreichische Skiverband (├ľSV) h├Ątte die M├Âglichkeit gehabt, eine nationale Gruppe zu nominieren, wie es der Deutsche Skiverband (DSV) in Garmisch-Partenkirchen getan hat. Auf diese verzichtete der ├ľSV jedoch, sodass diese stattdessen beim Skifliegen am Kulm Ende Januar zum Einsatz kommen wird.

Das siebenk├Âpfige Aufgebot des DSV ist derweil unver├Ąndert. Auch Markus Eisenbichler, der ├Âffentlich ├╝ber einen vorzeitigen Ausstieg aus der Tournee nachgedacht hatte, ist weiterhin mit an Bord. F├╝r Bundestrainer Stefan Horngacher ist vollkommen klar, „dass er weiterf├Ąhrt bis Bischofshofen und auch im Anschluss. Die Zielrichtung ist die Weltmeiserschaft. Er braucht einfach bissl Zeit und Ruhe. Bei ihm kann das ganz schnell gehen.“

┬╗ Weltcup-Kalender 2022/2023 (Herren): Alle Termine im ├ťberblick

Den Tourneesieg haben Horngacher und sein Team einmal mehr abhaken m├╝ssen, dennoch zog der ├ľsterreicher ein positives Zwischenfazit: „Oberstdorf war ein sehr guter Wettkampf, Garmisch war ein guter Wettkampf. Wir haben die Situation, dass zwei, drei Athleten vor dem Rest der Welt sind. Es geht nicht nur uns so, dass wir die jagen. Wir sind auf alle F├Ąlle mit zwei Athleten im erlesenen Kreis, die die anderen jagen d├╝rfen. Man kann nicht von einer negativen Bilanz sprechen, sondern von einer positiven Bilanz.“

Die beiden Springen auf deutschem Boden konnte Halvor Egner Granerud f├╝r sich entscheiden. Entsprechend reist der Norweger als Gesamtf├╝hrender an den Bergisel und das mit einem Vorsprung von 26,8 Punkten auf den Gesamtweltcupf├╝hrenden Dawid Kubacki. Der Pole zog in Garmisch-Partenkirchen an seinem Landsmann Piotr Zyla vorbei, dem bereits 40,1 Z├Ąhler auf Granerud fehlen. Bester Deutscher ist Karl Geiger als F├╝nfter mit 57,6 Punkten R├╝ckstand.

Um 11:15 Uhr startet das offizielle Training, um 13:30 Uhr folgt die Qualifikation. Neben dem Liveblog an dieser Stelle haben Sie bei skispringen.com auch die M├Âglichkeit, alle Spr├╝nge im FIS Live-Ticker zu verfolgen.

skispringen.com-Newsletter

Aktuelle Nachrichten, spannende Hintergrund-Informationen und Veranstaltungs-Hinweise per E-Mail abonnieren. Weitere Informationen zum Newsletter und Datenschutz

3 Kommentare

  1. Die immer wieder erz├Ąhlte Geschichte der #Vierschanzentournee:
    Oberstdorf: „Mit Gl├╝ck gute Chancen f├╝r einen Deutschen.“
    Garmisch: „Das wird jetzt schwer f├╝r den Deutschen.“
    Innsbruck: „Was f├╝r ein Absturz des Deutschen.“
    Bischofshofen: „Da fehlt die Form bei dem Deutschen.“

    • Danke f├╝r den Lacher ­čÖé

      Philipp Raimund wird auf gutem Niveau weiterspringen. Die anderen kriegen sich auch irgendwann wieder ein. Morgen wohl nicht, daf├╝r sind die Duelle zu heikel.

      Wenn der Karl mitten in der Anlaufspur an das verlorene Trikot vom letzten Jahr denkt, ist ihm leider nicht zu helfen.

  2. Hallo, zusammen! Bei der aktuellen ├ťbertragung der 4-Schanzentournee stellt sich uns die Frage, ob es technisch m├Âglich ist, die nervigen Hintergrundger├Ąusche abzustellen, um die Kommentatoren besser verstehen zu k├Ânnen. Bei Interviews scheint es doch zu gehen?? Mit freundlichen Gru├č
    G. Schneider

Kommentar schreiben

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


*